Ununterbrochen schwimmt im Meer der Hinundhering hin und her

(Hrsg. Uwe-Michael Gutzschhahn, Illustr. Sabine Wilharm, 
Verlagsgruppe Random House, 2015)









Erfrischend schräg und humorvoll kommt diese Gedichte-Anthologie daher.
Neben Autor_innen wie Joachim Ringelnatz, Mascha Kaléko, Michael Ende, Heinz Janisch, Gerhard Rühm, Otto Waalkes oder Christian Morgenstern befinden sich auch zwei Gedichte von Michael Roher in dieser Schatzkiste der Nonsense-Reime.





Honigmilch mit Zimt

Einen Viertel-Liter Milch erhitzen
einen Löffel Honig, Zimt -
so ein zwei Messerspitzen,
rühren, fertig! Und man nimmt
die heiße Tasse schon
am besten mit auf den Balkon
und trinkt sie dort, wenn's geht
mit einer Decke um den Bauch,
erklärt der Peter, weil der auch
vom Genießen was versteht.
Nur leider, Balkon hab ich nicht
und auch keine Milch, Geschäfte zu, erster Mai,
doch die Vorstellung an sich,
die ist einwandfrei!





Bon Appetit!

Eine faule graue Taube
schmauste Trauben in der Laube.
Da kam von links die schwarze Katz,
was Unglück bringt,
jedoch die Taube in der Laube
tat das ab als Aberglaube
und blieb sitzen faul am Platz.
Ein schneller Satz
und schmatz!
Pech für die Taube,
Glück für die Katz!